Marokko 2018: Ein Blick ins Paralleluniversum

Ein Blick durch den Spiegel

Was ich eigentlich schon ganz am Anfang machen wollte, hole ich heute nach.

Natürlich hat mein Mitfahrer als erfahrener Motorradreisender auch einen Blog.
Und den erreicht ihr über diesen Link.

Print Friendly, PDF & Email

3 Antworten auf “Marokko 2018: Ein Blick ins Paralleluniversum”

  1. Ihr zwei … 🙂 … doch ist wirklich sehr interessant wie unterschiedlich doch Empfindungen sein können, bei dir und Husky dauerte die Fährfahrt von Barcelona nach Tanger 2 1/2 Stunden, bei Christoph und dem kleinen nervösen Motorrad nur 2 Stunden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.